Download Basiswissen Psychiatrie und Psychotherapie by Volker Arolt, Christian Reimer, Horst Dilling PDF

By Volker Arolt, Christian Reimer, Horst Dilling

Basiswissen Psychiatrie und Psychotherapie erscheint nun schon in der 7. Auflage. In gewohnt komprimierter shape gibt es Antworten auf Fragen wie „Was unterscheidet Psychoanalyse von Verhaltenstherapie“ oder was once kann ein Psychiater bei Schlafwandeln tun? Die menschliche Psyche ist hochkomplex und ihre St?rungsbilder sind spannend.

Verst?ndlich f?r Studierende geschrieben und am Gegenstandskatalog orientiert, hilft das Buch bei der Pr?fungsvorbereitung und beim Lernen f?r das Examen.

Damit der Berufseinstieg kein eiskalter Praxisschock wird, geben die zahlreichen Fallbeispiele einen Einblick in den Klinikalltag und zeigen den Studierenden, worauf es beim Lernen ankommt. Nicht nur die Psychiatrie ist wichtig – auch der psychotherapeutische Aspekt spielt eine gro?e Rolle. Dieser Teil wurde deutlich ausgebaut und zeigt die verschiedenen Verfahren und ihre Anwendungen auf. Das erweiterte Glossar zum Nachschlagen hilft bei Fragen weiter.

Ein ideales Nachschlagewerk f?r alle, die mit der Versorgung psychisch Kranker konfrontiert sind. optimum f?r den Studenten, der ein solides Grundwissen in der Psychatrie erwerben m?chte.

 

Show description

Read Online or Download Basiswissen Psychiatrie und Psychotherapie (Springer-Lehrbuch) PDF

Best ta & nlp books

On Justifying Psychotherapy: Essays on Phenomenology, Integration and Psychology

This e-book comprises 20 formerly released papers from across the world regarded journals. the unique view of phenomenology is utilized to appreciate behaviour, attachment, psychopathology, cognitive behavioural, existential and person-centred remedy. It provides the ''intentionality model'' of integrative remedy.

The Huli Response to Illness

Dr Frankel's learn of the quick transformation of conventional treatment one of the Huli of latest Guinea through Western remedies strikingly combines the tools of social anthropology and epidemiology. until eventually the Nineteen Fifties the Huli used simply their very own type of treatment, together with symptomatic remedies, professional surgical procedure and significant ritual meant to enlist the help of spirits.

The zen of helping : spiritual principles for mindful and open-hearted practice

Convey compassion, self-awareness, radical popularity, practitioner presence, and worrying to the relationships you could have with you sufferers by using the recommendation within the Zen of supporting: religious ideas for aware and Open-Hearted perform. As a psychological general practitioner, you are going to have fun with the brilliant metaphors, case examples, own anecdotes, charges and poems during this booklet and use them as a religious beginning to your expert perform.

Inside the Session: What Really Happens in Psychotherapy

Not like many displays of medical fabric, contained in the consultation doesn't supply conscientiously chosen examples of healing discussion which are with ease selected to comply to the therapist's perspectives. really, it offers complete transcripts of 3 complete classes, permitting readers to determine not only what went correct but additionally the place the therapist could have overlooked an important aspect or could have intervened on the improper second.

Additional resources for Basiswissen Psychiatrie und Psychotherapie (Springer-Lehrbuch)

Sample text

Hypochondrie, Somatisierungsstörung, 7 Kap. 6 und 7 Kap. 3) 4 Phobien (7 Kap. 1 Definition der Elementarfunktion Zusammenfassende Bezeichnung für Stimmungen, Gefühle, und Affekte. Die Affektivität (»Gefühlsleben«, »Emotionalität«, »Gemüt«) ist persönlichkeitsbestimmend. Spezielle Leibwahrnehmungen wie Hunger, Schmerz, sexuelle Erregung (lokal und auch ganzheitlich empfunden) sowie allgemeinere Leibwahrnehmungen (Gemeingefühle, Vitalgefühle) bestimmen die Befindlichkeit und tragen die Stimmung. 2 Störungen der Elementarfunktion Affektivitätsstörungen Definition: Störungen von Stimmung und Gefühlen (Emotionalität), einschließlich abnormer Affekte.

Bei den Abhängigkeitserkrankungen). Bei Vorliegen mehrerer Störungen (Mehrfachdiagnosen, Komorbidität) kann man nach der sog. Schichtenregel nach Jaspers vorgehen: Die schwerwiegendere Erkrankung bzw. die körperlich begründbare Störung hat Vorrang. Neuerdings bürgert sich ein, die aktuell im Vordergrund stehende Störung als Hauptdiagnose an den Anfang zu stellen. Beispiel für Komorbidität: Die Hauptdiagnose besteht aus der Aktualdiagnose Alkoholabhängigkeitssyndrom und der Basisdiagnose Schizophrenie.

5 · Denken 5 Olfaktorische und Geschmackshalluzinationen: treten häufig gemeinsam auf oder gehen phänomenologisch ineinander über. Vorkommen: häufig während der epileptischen Aura; zuweilen auch Initialsymptom einer Schizophrenie 5 Haptische (taktile) Halluzinationen: Wahrnehmung im Bereich der Haut oder Schleimhaut. Vorkommen: Dermatozoenwahn, Delir, Kokainpsychose 5 Leibhalluzinationen: leibliche Beeinflussungserlebnisse von außen durch Hypnose, Apparate oder Strahlung; Charakter des »Gemachten«, z.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 40 votes